Gesundheit

Studie: Auch psychologische Placebos sind wirksam

Nicht nur Scheinmedikamente in Pillenform, sondern auch psychologische Placebos wirken/ Bild: Fotolia
Studie: Auch psychologische Placebos sind wirksam
Paulin Klärner

Der Placebo-Effekt: Seine Wirkung wurde bereits in zahlreichen Experimenten bestätigt. Einem unwirksamen Medikament wird ein bestimmter Effekt zugeschrieben und der Zustand der StudienteilnehmerInnen bessert sich durch ihren reinen Glauben an eben diesen. Doch nicht nur Placebos in Pillenform wirken. Eine aktuelle Studie zeigt, dass sogar psychologische Placebos nachweislich effektiv sind. Forscher der Fakultät für Psychologie der Universität Basel haben im Rahmen mehrerer Experimente herausgefunden, dass sich alleine die Versicherung der Mediziner, dass „grün beruhigt“ positiv auf die Stimmung der ProbandInnen auswirkt.

Grünfarbig gestaltete Filme als Experiment

green

Für die Placebo-Studie wurden 421 gesunde ProbandInnen 3 Experimenten unterzogen: Hierbei wurden kurze, hauptsächlich grünfarbig gestaltete Filme abgespielt und den ProbandInnen entweder mit oder ohne der Erklärung, dass „grün beruhige, weil es früh geprägte emotionale Schemata aktiviere“ gezeigt. Danach wurden die TeilnehmerInnen gebeten, während mehrerer darauffolgender Tage ihren psychischen Zustand und ihr Wohlbefinden zu beschreiben.

Erklärung + Film = Anhaltende Wirkung

green

Das Ergebnis: Jene TeilnehmerInnen, die die Filme inklusive der Erklärung ihrer vermeintlichen Auswirkung auf die Psyche gesehen hatte, fühlten sich in den darauffolgenden Tagen besser als jene ProbandInnen, die die Filme ohne Erklärung präsentiert bekommen hatten. Die Wirkung des Placebos war laut TeilnehmerInnen direkt nach Abspielen des Films am stärksten, jedoch auch noch eine Woche später immer noch spürbar. Studienleiter Jens Gaab schlussfolgert, dass dieses Ergebnis bestätige, dass die Effekte psychologischer Placebos mit jenen in Pillenform vergleichbar wären.

Gesundheit