Ernährung

Studie: Kinder snacken täglich 500 überschüssige Kalorien 

Vor allem Jugendliche nehmen viele überschüssige Kalorien zu sich. /Bild: Fotolia
Studie: Kinder snacken täglich 500 überschüssige Kalorien 
Catharina Kaiser

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist unglaublich wichtig, vor allem für Kinder, die Nährstoffe, Mineralien und Co. für ein gesundes Wachstum und eine ideale Entwicklung benötigen. Umso erschreckender sind daher die neusten Ergebnisse von Public Health England, wonach Kinder pro Tag durchschnittlich 500 überschüssige Kalorien konsumieren. Umgerechnet entspricht dies einer ganzen Hauptspeise. Die Daten sind Teil eines aktuellen Berichts der PHE zum Thema Fettleibigkeit. Darin werden neben den Gründen für Übergewicht bei Kindern, auch Risiken wie Typ 2 Diabetes, Herzerkrankungen und einige Krebsarten untersucht.

Jugendliche konsumieren die meisten Kalorien

Laut Untersuchungen scheinen vor allem Jungs im Alter zwischen 16 und 18 Jahren die meisten überschüssigen Kalorien zu konsumieren. Sie kommen im Durchschnitt auf einen täglichen Zusatz von etwa 505 Kalorien. Allerdings nehmen auch Kinder mit nur vier Jahren weitaus mehr kalorienreiche Produkte zu sich, als sie sollten. Der Bericht enthält zudem neue Leitlinien für die ideale Kalorienaufnahme von Erwachsenen. Ein Wert, der ebenfalls immer häufiger übersehen wird. Im Rahmen der Studie wird von der Lebensmittelindustrie gefordert, die in Familienprodukten verstecken Kalorien bis 2024 um 20% zu reduzieren.

Neue Richtlinien für Eltern

Da sich Kinder noch im Wachstum befinden, benötigt ihr Körper eine Menge Energie, die in Form von Nahrung aufgenommen wird. Dies ändert sich jedoch im Laufe der Zeit und die benötigte Menge reduziert sich. Um Missverständnisse und falsche Annahmen auszuschließen, enthält der NHS ‚Eatwell Guide eine vollständige Aufschlüsselung darüber, was Kinder in verschiedenen Altersgruppen essen sollten. So wird beispielsweise für einen vierjährigen Jungen die Aufnahme von 1.386 Kalorien pro Tag empfohlen, während Mädchen desselben Alters nur 1.291 konsumieren sollten. Ab 11 Jahren gleicht die Kalorienzufuhr von Jungs und Mädchen mit 2.500 bzw. 2.000 Kalorien quasi jenen der Erwachsenen. Es sind jedoch auch Jugendliche, welche die meisten überflüssigen Kalorien zu sich nehmen und das betrifft beide Geschlechter gleichermaßen. Laut Studie würden Jungs im Alter von 4-10 Jahren etwa 146 Kalorien und Mädchen 157 Kalorien zu viel aufnehmen. Dieser Unterschied dehnt sich mit zunehmendem Alter jedoch aus. Ab 11 Jahren sind es vor allem Jungs, die deutlich mehr über die empfohlene Menge hinausschießen. Zwischen 11 und 15 Jahren konsumieren sie durchschnittlich 498 Kalorien und zwischen 16 und 18 Jahren 505 zu viel. Bei Mädchen steht es mit 229 Kalorien im Alter von 11-15 Jahren und 291 Kalorien zwischen 16 und 18 Jahren hingegen nicht ganz so dramatisch.

Kalorienfallen vermeiden

Da Kinder in Sachen ausgewogener Ernährung und gesunden Ernährungsweisen auf die Unterstützung der Eltern angewiesen ist, empfehlen Ernährungsexperten dass Eltern die Kalorienaufnahme ihrer Kinder genauer im Auge haben sollten. Speziell bei Snacks und Naschereien. „Natürlich kann der Mensch nicht ohne eine gewisse Menge leben, doch durch Produkte des täglichen Bedarfs, die noch dazu Unmengen an Zucker und gesättigter Fette enthalten, ist es unglaublich leicht mehr zu konsumieren, als man tatsächlich benötigt“, erklärt Caroline Cerny, Leiterin der Adipositas Health Alliance. Doch es sollte nicht nur Aufgabe der Eltern sein, Kinder vor dem Übermaß an Kalorien zu schützen, auch die Lebensmittelindustrie muss auf die dramatischen Entwicklungen reagieren und übergroße Portionen sowie Kalorienbomben sukzessive eliminieren.