Familie

Studie: Verbessert Alkohol die Sperma-Qualität?

Laut einer italienischen Studie wirkt sich geringer Alkoholkonsum positiv auf die Spermien-Qualität – und Anzahl aus/ Bild: Fotolia
Studie: Verbessert Alkohol die Sperma-Qualität?
Paulin Klärner

Wenn der Kinderwunsch unerfüllt bleibt, probieren Paare oft alles Mögliche, um die Chancen einer Schwangerschaft zu erhöhen. Gesunde Ernährung, Sport, ausreichend Schlaf, kein Alkohol. Wie die Daily Mail und andere amerikanische und italienische Medien berichten, bestätigt eine aktuelle Studie nun jedoch, dass Alkoholkonsum einen positiven Einfluss auf die Sperma-Qualität von Männern haben soll.

Verbessern geringe Mengen an Alkohol die Spermien-Qualität?

beer

Im Rahmen der italienischen Studie wurde der Zusammenhang von männlichem Alkoholkonsum und Sperma-Qualität an 323 männliche Probanden untersucht. Demnach soll gemäßigtes (!!!) Trinken die Anzahl der Spermien positiv beeinflussen. Die höchste Konzentration an Spermien wurde laut Forschern bei Männern, die 4 bis 7 Mal pro Woche (jeweils nur ein Gläschen Wein oder ein kleines Bier) Alkohol trinken, festgestellt. Der Grund: Die im Wein enthaltenen Antioxidantien und das in Bier enthaltene Xanathumol sollen sich positiv auf die Spermienanzahl auswirken.

Ergebnisse umstritten
humbug

Andere Studien widerlegen diese Ergebnisse hingegen. Demnach soll sich Alkoholkonsum negativ auf die Zeugungsfähigkeit auswirken. Dies zeigte etwa ein dänisches Forscherteam, das 1200 Männer über 4 Jahre lang begleitet hat und zu dem Schluss gekommen dass mehr als 5 Bier pro Woche die Spermien-Qualität und Menge deutlich herabsetzte. Von der Frage, ob sich Alkohol positiv auf die Spermienanzahl auswirkt oder nicht mal abgesehen, ist regelmäßiger Alkoholkonsum natürlich nicht zu empfehlen. Experten warnen vor den zahlreichen negativen Auswirkungen auf Körper und Psyche.

Familie