Beauty

Supplements: Hilfreich oder doch nur Geldverschwendung?

Ernährung ist für die Haut effektiver als teure Ergänzungsmittel ! /Bild: Fotolia
Supplements: Hilfreich oder doch nur Geldverschwendung?
Catharina Kaiser

Es scheint, als hätte die Beauty-Branche für jedes noch so kleines Problemchen ein eigenes Supplement parat. Vor allem, wenn es um das Thema gesunde Haut geht, ist der Boom um wundersame Zusätze groß und dafür wird auch gerne mal eine Menge Geld hingeblättert. Einer neuen Studie der British Nutrition Foundation (BNF) zufolge, könnte es sich dabei allerdings um eine ziemliche Geldverschwendung handeln. Eine ausgewogene Ernährung und der Verzicht auf Alkohol und Nikotin würden in dieser Hinsicht nämlich weit effektiver wirken als teure Supplements.

Wissenschaftliche Beweise sind Mangelware

Tagtäglich reihen sich in den Regalen der Drogeriemärkte, Parfümerien und Apotheken neue Ergänzungsmittel ein, welche das Hautbild verfeinern, verjüngen oder einfach verbessern sollen. Bis 2023 wird für den Markt dieser Form von Supplements ein Umsatz von etwa 7.1 Millionen Dollar prognostiziert und das, obwohl viele Produkte ganz einfache Stoffe enthalten. Zu den beliebtesten Inhaltsstoffen zählen etwa Vitamin A, C, B2, B3, B7 sowie die Mineralstoffe Jod und Zink. Auch wenn diese Ergänzungsstoffe sicherlich ihre Vorteile haben, mangelt es an Beweisen, dass exotische Zusätze wie grüner Tee oder Granatapfel-Extrakt, Fischöl, Kollagen und Co-Enzym Q10 eine ähnliche Wirkung haben. Zwar entdecken die Forscher durchaus positive Effekte, wenn diese Stoffe durch die Nahrung aufgenommen wurden, jedoch keine sichtlichen Veränderungen, wenn sie aus Supplements bezogen wurden.

Supplements vs. gesunde Ernährung

In einer Rezension des BNF führen die Forscher Ergebnisse ihrer Laborexperimente an, welche darauf hindeuten, dass diese Zutaten zwar eine antioxidative, entzündungshemmende Wirkung besitzen oder die Kollagenproduktion verbessern könnten, allerdings nur solange man die Hautzellen unter dem Mikroskop betrachtet. Für die gewünschten Effekte sind diese Supplements daher irrelevant. Auch bisherige Studien am Menschen sind in diesem Hinblick Mangelware. Zum einen konnten die Forscher nur wenige professionell durchgeführte Studien ausfindig machen, zum anderen schienen die Ergebnisse widersprüchlich zu sein. Somit kamen sie zum Schluss, dass eine gesunde Ernährung und ein ebenso gesunder Lebensstil viel wahrscheinlicher zu jenen Effekten führen würden, die von Supplements erhofft werden. „Nachdem die Verbraucher oft mehrere hundert Euro für diese Supplements ausgeben, sahen wir die Wichtigkeit, den Zusammenhang zwischen Inhaltsstoffen und den Anzeichen der Hautalterung genauer zu untersuchen“, so Ayela Spiro, Ernährungswissenschaftlerin bei der British Nutrition Foundation. Obwohl es eine Reihe von Studien in diesem Forschungsgebiet gibt, seien die Beweise für Effekte von Supplements auf das Hautbild nicht stark genug, um sichere Schlussfolgerungen ziehen zu können. Einen Beleg dafür, dass diese Mittelchen tatsächlich etwas bewirken und ihr Geld wert sind gibt es folglich nicht.