Talk dirty to me: Deutsch ist sexy

Französisch ist sexy, Italienisch leidenschaftlich, und Deutsch ... ? /Bild: Fotolia
Talk dirty to me: Deutsch ist sexy
Trixi Kouba

Die deutsche Sprache wird gern durch den Kakao gezogen. Während Französisch als romantisch oder Italienisch als leidenschaftlich gilt, hat Deutsch keinen guten Ruf. Doch eine neue Online-Umfrage rechtet nun mit diesen Vorurteilen ab. Wie eine Umfrage einer Onlineplattform ergab, gilt unsere Sprache sogar als äußerst attraktiv!

Deutsch & Niederländisch auf Platz 1

Die Single-Plattform „PlentyOfFish“ analysierte rund 50 Millionen Nachrichten von Jänner diesen Jahres und befragte 327 Nutzer in den USA. Laut „Quartz“ hat es Deutsch als Zweitsprache den Frauen angetan. Frauen fühlen sich demnach am meisten von Männern angezogen, die Deutsch in petto haben. Bei Männern ist Niederländisch die Sprache, die ihnen den Kopf verdreht. Die Singlebörse bezeichnet sich mit 90 Millionen Nutzern weltweit als größte Dating-Seite. Mehrsprachige Männer erhielten am ehesten Nachrichten wenn sie (in folgender Reihenfolge nach Beliebtheit) Deutsch, Schwedisch, Niederländisch, Norwegisch, Italienisch, Portugiesisch, Französisch, Japanisch, Arabisch oder Russisch sprachen. Bei Frauen wurde Niederländisch als attraktivste Zweitsprache gewählt, dicht gefolgt von Arabisch, Schwedisch, Norwegisch und Hebräisch.

Keine falsche Scham für Akzent

germanakzent
Laut der Umfrage versendeten Frauen zu 63 Prozent Nachrichten an bilinguale Männer anstatt an Nutzer, die nur eine Sprache beherrschten. Single Männer sendeten zu 73 Prozent Nachrichten an Frauen, die eine zweite Sprache innehaben. Wer sich für seinen deutschen Akzent schämt, dem kann gesagt werden: Fear no more! Denn laut des Datenwissenschaftlers Michael McDermott, der die Studie im Namen der Singlebörse durchführte, gilt ein Akzent als sexy bei Partnersuchenden. „Einen Akzent zu haben oder eine zweite Sprache zu sprechen, wird als sexy angesehen. Es ist außerdem ein Hinweis auf eine höhere Bildung“, berichtet Quartz. Diese Menschen füllen ihr Online-Profil außerdem ausführlicher aus und sind eher gewillt, persönliche Informationen zu teilen.

Was macht eine Sprache sexy ?

baguette
Was macht eine Sprache eigentlich sexy? Sprachwissenschaftler gehen davon aus, dass die Attraktivität einer Sprache darauf basiert, wie positiv eine bestimmte Volksgruppe gesehen wird. Wie „The Guardian“ berichtet, tendieren Menschen dazu eine Sprache dann positiv zu bewerten, wenn auch diese bestimmte Gemeinschaft einen guten Ruf innehat. Es kommt also auf das Prestige des Sprechers an. So erklären Soziolinguisten auch, wieso Chinesisch immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Das Land wächst ökonomisch und die Beherrschung der Sprache gibt Aussicht auf bessere Jobmöglichkeiten.