Gesundheit

Testosteron kann Depressionen lindern

Symptome der Depression können bei Männern durch die Einnahme von Testosteron gelindert werden. /Bild: Fotolia
Testosteron kann Depressionen lindern
Trixi Kouba

Testosteron könnte dabei helfen, Depressionen bei Männern zu lindern, zeigt eine aktuelle Studie. Forscher fanden heraus, dass Hormon-Supplements die Stimmung heben können.

Rund 100 Millionen Männer rund um den Globus haben mit einer Form von Depression zu kämpfen. Bislang waren die Meinungen unter Wissenschaftlern gespalten, ob es eine Verbindung zwischen dem Testosteronspiegel und Depressionen gäbe. Momentan wird eine Hormonbehandlung auch nicht zur Therapie empfohlen. Forscher der TU Dresden wollten genauer herausfinden, was hier passiert.

Erhebliche Verbesserung der Symptome

Dr. Andreas Walther und seine Kollegen zeigten mithilfe einer umfassenden Literaturstudie, dass depressive Symptome stark gelindert werden, wenn betroffenen Männern Testosteron verabreicht wird. Die Ergebnisse wurden im Jama Psychiatry präsentiert. Das Forscherteam fand außerdem heraus, dass es zu einer signifikanten Reduktion von Symptomen der Depression kam, wenn die Betroffenen allgemein nur leichte Symptome aufwiesen und sie mindestens 0,5 Gramm Testosteron pro Woche zu sich nahmen. Die positiven Vorteile würden sich nach sechs Wochen ab Behandlungsstart zeigen. Sowohl alte als auch junge Männer würden davon profitieren.

Testosteron vs. moderne Antidepressiva

Die deutschen Wissenschaftler warnten in ihrem Bericht jedoch auch vor voreiligen Schlüssen. Sie verglichen im Zuge der Analyse mehrere Studien miteinander, die jedoch alle sehr unterschiedlich ausgearbeitet waren. Das macht einen Vergleich schwierig. Es sei in Zukunft noch mehr Forschung notwendig, vor allem im Bereich des Vergleichs zwischen Behandlungen mit Testosteron und momentan eingesetzten Antidepressiva. Es sei außerdem wichtig, sich anzusehen, ob dieser Ansatz auch bei Frauen mit Depressionen wirken könnte.