Ernährung

Untergewicht: Wie man gesund und effektiv zunehmen kann

Neben einer zusätzlichen Kalorienzufuhr spielt auch die Lebensweise eine entscheidende Rolle im Kampf gegen Untergewicht. / Bild: Fotolia
Untergewicht: Wie man gesund und effektiv zunehmen kann

Immer mehr Menschen leiden heute an Adipositas sowie Übergewicht und deren Folgen wie Stoffwechselerkrankungen, z.B. Diabetes. Eher selten ist der Diskurs um Untergewicht, das jedoch ebenso zahlreiche gesundheitliche Probleme mit sich bringen kann. Meist kommt es infolge einer Mangelernährung an Kalorien und Nährstoffen zu Untergewicht, wodurch auch Mangelerscheinungen auftreten können. In vielen Fällen führt Untergewicht überdies zu unregelmäßigen Zyklen bei Frauen bis hin zur Unfruchtbarkeit. Auch ein geschwächtes Immunsystem sowie Knochenerkrankungen wie Osteoporose, Kreislaufprobleme und allgemeine Schwäche sind als Folgen von Untergewicht keine Seltenheit. Doch Untergewicht lässt sich beheben –mit einigen täglichen, nährstoffreichen Lebensmitteln und einer angepassten Ernährungsweise kommt man gesund und erfolgreicher zum Idealgewicht.

Die Ernährung aufwerten

food

Ab und an zwischendurch ein paar Nüsse zu knabbern, bringt nicht nur zusätzliche Kalorien, sondern auch wertvolle Fettsäuren, Proteine und Vitamin E. Mit zusätzlichen Pflanzenölen lassen sich Gerichte ebenso wertvoll mit Kalorien und Nährstoffen anreichern. Ebenso effektiv an Gewicht zunehmen lässt es sich mit einem Extra an Kohlehydraten und besonders Stärke. Hier sollte eher auf ballaststoffarme Quellen wie Reis oder Nudeln geachtet werden, da diese nicht zu schnell sättigen. Trockenfrüchte wie Datteln oder Feigen zwischendurch sind nicht nur leckere Snacks, sondern liefern auch jede Menge an Energie in Form von Fruchtzucker. Protein-Shakes versprechen häufig eine effektive Gewichtszunahme und eignen sich besonders zur stetigen Muskelzunahme.

Auf die Ernährungs- und Lebensweise achten

yoga

Für Menschen, die sich schnell satt fühlen, kann es hilfreich sein, fünf oder auch mehr kleinere Mahlzeiten am Tag zu essen. Auch ein chronisch erhöhter Level an Cortisol kann sich negativ auf die Gewichtszunahme auswirken. Hier kann es hilfreich sein, Ursachen von Stress zu erkennen und auszuschalten. Um den Appetit anzuregen, empfehlen sich Bitterstoffe aus bewährten, pharmakologisch wirksamen Pflanzen, die am besten vor den Mahlzeiten etwa in Tee oder Formen von Tinkturen eingenommen werden. Sie führen zu einer vermehrten Sekretion der Verdauungssäfte.