Gesundheit

Video: „DNA-Reise“ zeigt genetische Vielfalt der Weltbevölkerung

Video: „DNA-Reise“ zeigt genetische Vielfalt der Weltbevölkerung
Trixi Kouba

Ein Werbevideo von Momondo läuft derzeit viral und löst jede Menge Diskussionen auf Facebook und anderen Sozialen Netzwerken aus. Die Reisesuchmaschine aus Dänemark brachte zusammen mit dem Ahnenforschungsservice AncestryDNA 67 Menschen aus vielen verschiedenen Ländern zusammen. Diesmal ging die Reise aber nicht auf die nächste Insel, sondern in die Vergangenheit. Genauer gesagt: Die Menschen wurden dazu aufgefordert, eine kleine DNA-Probe mittels Speichel abzugeben, um danach ein wenig Ahnenforschung zu betreiben.

DNA-Vielfalt

Das Video beginnt zunächst mit der Frage „Traust du dich zu hinterfragen, wer du wirklich bist?“ Danach werden Menschen aus verschiedensten Ländern zu ihrer Herkunft, ihrem Nationalstolz und ihren möglichen Abneigungen gegen andere Völker befragt. „Ich bin 100%-ig isländisch.“, erklärt ein junger, blonder Mann in dem Video. „Ich bin kein Fan der Deutschen.“, erklärt ein anderer kahlgeschorener Brite. Man erkennt viel Nationalstolz und keine Zweifel an der eigenen Herkunft. Zwei Wochen später wurden die Teilnehmer ein weiteres Mal eingeladen, um ihre Ergebnisse zu erhalten. Waren sie tatsächlich zu 100 % Fleisch und Blut aus ihrem Herkunftsland?

Gegen Fremdenhass

Man kann es sich schon denken – die Überraschung ist für die Teilnehmer riesig, umwerfend und rührt nicht nur sie zu Tränen, sondern auch die zahlreichen Zuseher des Videos. Wie sich herausstellte, ist der stolze Brite selbst zu 5 Prozent Deutscher, der „100%-ige Isländer“ stellt sich als ein Mix aus Osteuropa, Griechenland, Italien, Portugal und Spanien heraus. Momondo möchte mit diesem Video ein Zeichen gegen den Fremdenhass setzen und die Menschen zu mehr Offenheit herausfordern. Laut der Webseite fanden die Mitarbeiter in einer unabhängigen Befragung von rund 7.300 Personen aus 18 verschiedenen Ländern heraus, dass die Hälfte davon glaubt, es würde weniger Intoleranz auf der Welt geben, wenn Menschen mehr reisen würden. „Drei Viertel gaben an, durch Reisen eine positivere Sichtweise auf Unterschiede und Vielfalt entwickelt zu haben.“ Wer Interesse hat, kann sich immer noch für einen DNA-Test in diesem Projekt bewerben und einen gratis Flug in eines seiner vielen Herkunftsländer gewinnen.

Gesundheit