Familie

Video: Luftballon & Tischtennisball – Geburt simpel erklärt

Video: Luftballon & Tischtennisball – Geburt simpel erklärt
Catharina Kaiser

Schwangerschaft und die Geburt eines Babys sind wohl die komplexesten und faszinierendsten Prozesse des menschlichen Lebens. Für viele ist der Ablauf allerdings ebenso unbegreiflich wie das sich immer weiter ausdehnende Universum. Um die ganze Sache verständlich zu machen, hat die amerikanische Geburtspädagogin Liz Chalmers die perfekte Demonstrationsmethode gefunden. Alles was Chalmers für ihre Schilderung des Geburtsvorganges benötigt ist ein  Luftballon und ein Tischtennisball. Tja, so einfach kann es gehen.

Der Luftballon als Uterus

Die Idee für ihre recht überraschende Erklärungsmethode kam Chalmers, während sie selbst an einem Weiterbildungskurs teilnahm. Das Video produzierte sie allerdings für ihre eigene Nichte, die selbst eine Karriere als Geburtspädagogin plant. Im inzwischen viral gegangenen Video, erklärt sie ganz genau wie der Geburtsvorgang abläuft und was dabei noch so alles geschieht. Nur mittels zweier Requisiten und einer äußerst simplen Darstellung: Der Ballon dient in diesem Fall als Uterus, wobei der Hals des Ballons den Gebärmutterhals darstellt. Wie zu erwarten ist der Tischtennisball natürlich das Baby. Zu Beginn sieht das zwar noch etwas sehr schräg aus, doch man versteht alles ganz genau. Vor allem die Demonstration der Kontraktionen – also jene Wehen, vor denen sich fast jede Frau fürchtet, die schon mal eine Geburt in einem Film gesehen hat, werden von Chalmers demonstriert. Dabei ist jedoch zu sehen, dass seitliche Kontraktionen nicht wirklich dabei helfen das Baby durch den Gebärmutterhals zu bekommen. Es braucht also Kontraktionen, die von der Oberseite der Gebärmutter aus kommen. Diese sind zum einen stärker als die seitlichen und pressen das Baby langsam nach unten in Richtung „Ballonhals“.

Im Video presst Chalmers den Ballon immer und immer wieder von oben nach unten zusammen, bis der Ball schließlich nach unten fällt und herausspringt. Doch klarerweise ist eine reale Geburt nicht ganz so simpel- das wäre ja auch zu schön. Dennoch liefert die Geburtspädagogin mit ihrem Video sowohl für Schwangere als auch für Kinder eine großartige Möglichkeit um zu verstehen wie der Prozess abläuft.