Beauty

Warum Thiocyanat Haarausfall bei Frauen stoppen kann

Thiocyanat hilft gegen Haarausfall bei Frauen. /Bild: Fotolia
Warum Thiocyanat Haarausfall bei Frauen stoppen kann
Supermed

BEZAHLTER ARTIKEL

Frauen in und nach den Wechseljahren wissen nur zu gut, dass ihre Haare nicht immer schön, glänzend und besonders füllig sein können. Männer leiden bei Haarverlust unter Geheimratsecken auf der Kopfhaut. Häufige Ursache für Haarausfall bei Frauen im Zeitraum der Wechseljahre ist Ernährung mit Mangel an Nährstoffen wie Vitaminen oder Spurenelementen, speziell Zink oder Eisen. Besonders bei Frauen sind die Ursachen hormonelle Ungleichgewichte, die zu Haarausfall oder schwachem Haarwachstum führen. Gestörtes Haarwachstum bzw. Haarausfall ist eine Reaktion des Körpers in der Zeit nach Absetzen der Pille, nach einer Schwangerschaft oder in den Wechseljahren. Mittel mit dem Ur-Molekül Thiocyanat stellen eine gute Behandlung der Haarwurzeln dar und schützen sie gegen Haarausfall.

Planmäßiger Haarausfall

Eigentlich ist unser Haarausfall – anders als eine Alopezie – Teil des biologischen Erneuerungsprozesses. Mit der Veränderung der Hormone, fallen bei Frauen häufig besonders viele Haare nach der Schwangerschaft aus. Auch Medikamente, Ernährung, Stress und Veränderung der Hormone in den Wechseljahren sind häufig Ursachen für Verlust der Haare. Das menschliche Haar durchläuft einen Lebenszyklus in drei Phasen: Wachstums-, Übergangs- und Ruhephase. Die Wachstumsphase kann bis zu 8 Jahre dauern – jedes Jahr werden die Haare 12 bis 15 Zentimeter länger. Danach folgt eine mehrwöchige Übergangsphase. Das Haar löst sich von der Haarwurzel und fällt aus – Ursachen dafür sind zurückbildende Blutgefäße und Haarzwiebeln.

100 Haare pro Tag sind normal

hair1

Männer und Frauen verlieren pro Tag bis zu 100 Haare. Solcher Haarverlust ist ganz normal. Solange das Haar gleichmäßig über den Kopf verteilt ausfällt, ist das normal und unbedenklich. Denn am Ende der Ruhephase, die durchschnittlich drei Monate dauert, beginnt der Haarfollikel mit dem Aufbau neuer Haare. Ist der Haarausfall stärker als neue Haare nachwachsen, nimmt der Haarausfall bei unbekannter Ursache zu – sollten die Alarmglocken schrillen. Eine gründliche Diagnose in der dermatologischen Praxis ist für Frauen der erste Schritt, den Haarausfall zu stoppen.

Schütteres, dünner werdendes Haar

Wenn Männer oder Frauen Haare verlieren und die Alopezie fortschreitet, geht es in erster Linie darum, Mangelzustände zu beenden. Falsche Ernährung, Medikamente oder auch Stress beeinflussen die Prozesse an den Haarwurzeln. Es gilt den Zellstoffwechsel an der Haarwurzel zu stabilisieren und den Haarzyklus trotz zahlreicher Störfaktoren zu normalisieren. Ein bislang weitgehend unbekannter körpereigener Wirkstoff – Thiocyanat – aktiviert und reguliert interzellulare Prozesse, kann dadurch übermäßigen Haarausfall stoppen und neues Haarwachstum stimulieren.

Ur-Molekül Thiocyanat

hair2

Thiocyanat ist ein Molekül, das schon vor der Evolution des Lebens entstanden ist. „Genau wie das Wasser, genau wie der Sauerstoff zum Atmen, war dieses Molekül von Anfang an da. Dies war die Voraussetzung dafür, dass es heute eine essentielle Bedeutung im Zellstoffwechsel von allen Lebewesen hat“, erklärt Prof. Dr. Axel Kramer, weltweit führender Thiocyanat-Forscher an der Universität Greifswald. „Wir tragen es schon in unserem Körper, was die besonders gute Verträglichkeit erklärt“. Nach dieser wegweisenden Erkenntnis ging es eigentlich nur noch darum, das Ur-Molekül in eine leicht anwendbare und hochwirksame Form zu bringen.

Innovativer Thiocyanat-Wirkkomplex: eine Behandlung gegen Haarausfall zu kaufen

Das in dreijähriger Arbeit im Forschungslabor entwickelte Thiocyn Haarserum basiert auf einem zum Patent angemeldeten Thiocyanat-Wirkkomplex und enthält keine hormonellen Zusätze. Davon profitieren besonders Frauen, deren Haaraufall hormonell bedingt ist. Neben- und Wechselwirkungen sind deshalb nicht bekannt. Der Thiocyanat-Wirkkomplex kann seine optimale Wirkung am besten entfalten, wenn er 1 x täglich und regelmäßig über einen längeren Zeitraum angewendet wird – mindestens 3, idealerweise 6 Monate lang. Erste Erfolge können sich jedoch bereits nach wenigen Wochen zeigen und es fallen deutlich weniger Haare aus.

Multitalent Thiocyanat

hair3

Verlust bzw. Haarausfall werden gestoppt. Das Wachstum der Haare profitiert zudem von der Tatsache, dass Thiocyanat freie Radikale an der Kopfhaut neutralisiert und die Glykolyse, den schrittweisen Abbau von Einfachzuckern im Energiestoffwechsel, unterstützt. Diese Behandlung kann Haarfollikeln genügend Nährstoffe zur Verfügung stellen. Dünner werdendem Haar wird so grundlegend entgegengewirkt. Thiocyn Haarserum kann auch vorbeugend verwendet werden.