Gesundheit

Warum nicht nur Kinder gerne spielen

Spaß am Spielen haben nicht nur kleine Kinder /Bild: Fotolia
Warum nicht nur Kinder gerne spielen
Melanie Payerl

Einfach nur spielen, das machen nicht nur Kinder gerne, sondern auch Erwachsene. Denn auch in uns Erwachsenen steckt tief drinnen noch immer ein Kind. Escape Room, Trampolinhalle, Baggerpark sowie Lasertag Parcours erfreuen sich immer mehr Beliebtheit und zwar nicht nur bei Kindern. Besonders Escape Rooms sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Dabei wird eine Gruppe zusammen in einem Raum eingesperrt und muss anschließend versuchen zusammen Rätsel zu lösen. Das Ziel bei diesem Spiel ist das Suchen eines Schlüssels, der die Flucht aus dem Raum ermöglicht. Dieser Spielart stammt aus dem asiatischen Raum und findet seit einigen Jahren auch in Europa immer mehr Anhänger.

Spielen ist wichtig für die Gesundheit

Jumping

Wer spielt ist kindisch? – Das bekommen Menschen häufig zu hören, wenn sie gerne Spiele spielen oder sich outen Zeit in der Trampolinhalle oder im Baggerpark zu verbringen. Doch spielen ist wichtig und sollte keinesfalls unterdrückt werden, so der Arzt Dr. Bowen White. Er ist auch Gründungsmitglied des National Institute for Play, einer gemeinnützigen Organisation, die sich mit der Wirkung von Spielen auf den Menschen beschäftigt. Das Spiel ist im Hinblick auf unseren eigenen evolutionären Überlebensdrang tief verwurzelt. Außerdem helfen uns Spiele mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Dr. White ist davon überzeugt, dass nur Menschen, die gerne verschiedene Spiele spielen, auch ein lustiges Leben haben. Na, wenn das so ist, dann sollten in Zukunft nicht nur Kinder spielen dürfen, sondern auch Erwachsene. Noch nichts geplant für das bevorstehende Wochenende: Wie wäre es mit einem Escape Room mit Freunden, oder einen Ausflug in den Baggerpark?

Spielen fördert die Produktivität

Spaß

Wer Spaß am Spielen hat, muss in der Regel auch Lachen, das vermindert wiederum Stress und kann sich auch positiv auf die Gefäßgesundheit auswirken. Wenn wir Spaß haben, setzt unser Körper Dopamin frei. Außerdem fördert das Spielen die Kreativität und sogar die Produktivität während der Arbeitszeit. Große Unternehmen haben dies bereits erkannt und statten ihre Firmenstandorte beispielsweise mit Billard- oder Tischtennistischen aus, um ihren Mitarbeitern Möglichkeiten zum Spielen in den Pausen zu geben. Das gemeinsame Spielen fördert außerdem die Teamfähigkeit und wirkt sich somit auch positiv auf die Produktivität aus.