Leben

Wichtige Fakten über Polyamorie

Eine polyamore Beziehung hat seine Vor- und Nachteile/ Bild: Fotolia
Wichtige Fakten über Polyamorie
Alessa Hachmeister
Prev1 of 4

Polyamo… was? Für die meisten Menschen ist der Begriff Polyamorie ein echtes Fremdwort. Doch aktuell bekennen sich immer mehr Leute zu diesem Beziehung-Stil. Sie führen eine ganz besondere Partnerschaft, denn sie lieben nicht nur eine Person, sondern mehrere – und davon wissen alle Beteiligten Bescheid. Die Mehrzahl der Menschen entscheidet sich zwar ganz bewusst für eine monogame Liebschaft, dennoch ist es wichtig, einige Fakten über die polyamorösen Beziehungen zu wissen.

1. Biologisch gesehen brauchen wir monogame Beziehungen

Die meisten Menschen bevorzugen eine exklusive Partnerschaft zu einem Menschen. Im Idealfall verliebt man sich, heiratet und bekommt Kinder. Dieser Prozess ist auch biologisch gesehen der gängige Ablauf, denn in unserem Körper werden diverse Hormone ausgeschüttet, die uns ganz natürlich monogam ausrichten. Nicht ohne Grund gibt es in Beziehungen oftmals Eifersucht und Herzschmerz, wenn eine geliebte Person scheinbar Interesse an einem anderen Menschen hat. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel, das beweisen genau die Leute, die sich für eine polyamoröse Beziehung entscheiden.

Prev1 of 4