Beauty

Wie verändern soziale Medien das Selbstbild?

Wer sich mit anderen Frauen vergleicht, neigt dazu, sich selbst negativer zu bewerten. /Bild: Fotolia
Wie verändern soziale Medien das Selbstbild?
Melanie Payerl

Eine neue Studie zeigt, dass die Nutzung von sozialen Medien das Selbstbild des eigenen Körpers junger Frauen stark beeinflussen kann. Die Aktivität auf diversen sozialen Internetplattformen wie Facebook, Twitter, Instagram und Co. wirkt auf die Körperwahrnehmung junger Frauen. Es gibt bereits viele kontroverse Diskussionen darüber, die die Auswirkungen und den Nutzen von sozialen Medien auf die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen beinhaltet. Doch neueste Studien malen nicht gleich den Teufel an die Wand. Denn Forscher argumentieren, dass die Aktivität in sozialen Medien nicht so schlecht ist, wie viele Leute bisher angenommen haben. Studien haben eine Verbindung zwischen dem Nutzen von sozialen Medien und Einsamkeit hergestellt, was dazu führt, dass der Entzug von sozialen Medien zu Depressionen und Einsamkeit führen kann.

Können soziale Medien auch das eigene Aussehen beeinflussen?

Selbstbild

Eine neue Forschung, die von Jennifer Mills, Associate Professor in der Abteilung für Psychologie an der York University in Toronto in Kanada geleitet wurde, untersuchte die Auswirkungen von sozialen Medien auf das Körperbild von jungen Frauen. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden in der Zeitschrift Body Image veröffentlicht. Bei der Studie wurden 118 Studentinnen im Alter von 18 bis 27 Jahren in zwei Gruppen eingeteilt. Die Mitglieder der ersten Gruppe loggten sich rund fünf Minuten oder länger bei Facebook und Instagram ein und wurden gebeten, einen gleichaltrigen Altersgenossen zu finden, den sie „explizit attraktiver“ empfanden als sich selbst. Dann wurden die Studienteilnehmer gebeten, die recherchierten Fotos ihrer Kolleginnen zu kommentieren. In der Kontrollgruppe loggten sich die Frauen ebenfalls mindestens fünf Minuten bei einer sozialen Onlineplattform ein. Diese Gruppe hatte den Auftrag einen Kommentar unter einen Beitrag eines Familienmitglieds zu hinterlassen, den sie nicht für attraktiver hielten als sich selbst. Zuvor sowie nach der Aufgabe füllten die Teilnehmer einen Fragebogen aus, in dem nach der Unzufriedenheit gefragt wurden, die sie an ihrem eigenen Äußeren empfanden.

Wie zu erwarten zeigten die Ergebnisse, dass sich die Wahrnehmung der Frauen nach dem Kontakt mit attraktiveren Frauen auf Instagram und Co. verändert wurde, während es in der Kontrollgruppe bei der Interaktion zwischen den Familienmitgliedern keinen Einfluss auf das Körperbild hatte. Die Forscher gehen davon aus, dass der Kontakt über soziale Onlineplattformen mit „attraktiveren“ Gleichaltrigen das eigene Körperbild negativ beeinflusst. Wer sich mit anderen Frauen vergleicht, neigt dazu, sich selbst negativer zu bewerten. Über die Nutzung von sozialen Medien sollten vor allem junge Menschen aufgeklärt werden, denn andernfalls kann es in der Tat dazu kommen, dass Frauen Essstörungen, Einsamkeit oder Depressionen entwickeln.