Gesundheit

Zweimal Grippe in einer Saison, ist das tatsächlich möglich?

Krank im Bett mit Gliederschmerzen, Husten und Schnupfen, das wünscht sich niemand. /Bild: Fotolia
Zweimal Grippe in einer Saison, ist das tatsächlich möglich?
Melanie Payerl

Der Feind aller Menschen im Winter ist mit Sicherheit die Grippe, denn niemand möchte tagelang flach im Bett liegen. Wen die Grippe dennoch bereits in den ersten Wintertagen erwischt, sollte diese in jedem Fall gut auskurieren, denn eine Grippe kann sich auch auf die Organe schlagen. Muskelschmerzen, Schnupfen, Husten, Gliederschmerzen und Fieber zählen zu den häufigsten Beschwerden einer Grippeerkrankung und können oft über einige Tage hinweg andauern. Gut, dass jeder nur einmal in einer Saison an der Grippe erkranken kann. Doch stimmt das wirklich oder kann die Grippe mehrmals in einer Saison zuschlagen?

Was ist die Grippe?

Grippe

Bei der Grippe handelt es sich um einen Influenza-Virus, wobei es viele verschiedene Virenstämme gibt. Bei kaltem Wetter verbreiten sich die Virenstämme noch besser und jedes Jahr kursieren verschiedene Grippeviren. Diese Grippeviren fühlen sich in kalter und trockener Winterluft besonders wohl, aufgrunddessen können sich Influenza Viren im Winter besonders schnell ausbreiten. Was dazu führt, dass wir tatsächlich mehrmals im Winter an der Grippe erkranken können. Aufgrund der vielen Virenstämme und einem geschwächten Immunsystem ist das auch gar nicht so selten. Jährlich wird auch ein Grippeimpfstoff entwickelt, der für eine gewisse Anzahl an Influenza-Gruppen zugeschnitten wird, die in jener Saison besonders gehäuft auftreten. Doch auch trotz einer Grippeimpfung kann man sich die Influenzaviren einfangen. Wer sich impfen lassen möchte, sollte das mit seinem Arzt absprechen, denn auch die Grippeimpfung ist ein sehr umstrittenes Thema.

Zweimal Grippe – Ja oder Nein?

Wer in diesem Winter bereits an der Influenza A oder B erkrankte, dessen Körper hat bereits Antikörper gegen eine dieser beiden Formen der Influenza entwickelt. Das bedeutet, dass in der Regel niemand zweimal am identen Grippevirus in einer Saison erkrankt. Die schlechte Nachricht ist jedoch, dass es viele Grippeviren gibt und somit kann jeder, der bereits an einer Form der Grippe erkrankt ist, auch an einer anderen Form der Grippe im gleichen Winter nochmal erkranken. Denn die von einem Grippestamm erzeugten Antikörper sind in der Regel so spezifisch, dass sie gegen einen anderen Influenzastamm nicht helfen. Die Ärztin Dr. Denise Pate ist davon überzeugt, dass die Wahrscheinlichkeit zweimal in einer Saison am selben Grippevirus zu erkranken sehr gering ist, das Risiko sich mit einem anderen Influenzastamm zu infizieren ist jedoch trotz einmaliger Erkrankung nicht gebannt.